Domain loisundclark.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt loisundclark.de um. Sind Sie am Kauf der Domain loisundclark.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Völkermord:

Der verschwiegene Völkermord
Der verschwiegene Völkermord

Vergessen, verdrängt, verschwiegen: Wer erinnert sich im heutigen Deutschland noch an jene Verbrechen, die das Kaiserreich in der Kolonie Ostafrika beging? Im dreijährigen Maji-Maji-Krieg, ab 1905 im heutigen Tansania ausgefochten, schlug die Kolonialmacht den Widerstand nieder und löschte im Kriegsgebiet etwa ein Drittel der Bevölkerung aus. In Kämpfen getötet, von den Kolonialtruppen ermordet oder der Strategie der ›verbrannten Erde‹ zum Opfer gefallen: Tansanische Historiker gehen von 250.000 bis 300.000 Toten aus. Anders als in Deutschland finden in Tansania regelmäßig Gedenkveranstaltungen statt, die Kämpfer gelten als Helden. Die Verbrechen als Völkermord zu brandmarken, ist in Deutschland noch immer umstritten. In Tansania dagegen ist strittig, welche Forderungen an die Bundesrepublik zu richten sind. Zu den Quellen des Bandes gehören Gespräche, die Aert van Riel mit Diplomaten, Wissenschaftlern und Aktivisten führte. Um die Ursachen für den unterschiedlichen Umgang mit der Kolonialgeschichte aufzuzeigen, nimmt der Band auch neokoloniale Abhängigkeiten in den Blick.

Preis: 16.90 € | Versand*: 0.00 €
Der Vergessene Völkermord - Piotr Gursztyn  Gebunden
Der Vergessene Völkermord - Piotr Gursztyn Gebunden

Am 1. August 1944 begann in Warschau der bewaffnete Widerstand gegen die deutsche Besatzungsmacht. Beim Sturm auf den Stadtteil Wola kam es vonseiten der SS- und Polizeiverbände zu brutalen Übergriffen gegen die Zivilbevölkerung und zu Massenexekutionen. Der Befehl Hitlers lautete alle Bewohner der Stadt zu töten darunter auch Frauen und Kinder. Warschau sollte dem Erdboden gleichgemacht werden.

Preis: 24.00 € | Versand*: 0.00 €
Zander, Daniel: Der Völkermord des Zaren
Zander, Daniel: Der Völkermord des Zaren

Der Völkermord des Zaren , Russlands Krieg gegen die Tscherkessen im Kaukasus 1765-1864 , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 35.99 € | Versand*: 0 €
Kößler, Reinhart: Völkermord - und was dann?
Kößler, Reinhart: Völkermord - und was dann?

Völkermord - und was dann? , Die Politik deutsch-namibischer Vergangenheitsbearbeitung , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 19.90 € | Versand*: 0 €

Legitimiert die Bibel Völkermord?

Die Bibel enthält verschiedene Erzählungen über Kriege und Gewalt, einschließlich Völkermord. Es ist wichtig zu beachten, dass die...

Die Bibel enthält verschiedene Erzählungen über Kriege und Gewalt, einschließlich Völkermord. Es ist wichtig zu beachten, dass diese Erzählungen in einem historischen und kulturellen Kontext stehen und nicht als direkte Legitimation von Völkermord angesehen werden sollten. Die Interpretation und Anwendung biblischer Texte sollte immer im Einklang mit ethischen Prinzipien und dem Verständnis von Gottes Liebe und Gerechtigkeit erfolgen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was passiert, wenn der Bundestag in Deutschland einen Völkermord als Völkermord einstuft?

Wenn der Bundestag in Deutschland einen Völkermord als solchen einstuft, hat dies vor allem politische und symbolische Bedeutung....

Wenn der Bundestag in Deutschland einen Völkermord als solchen einstuft, hat dies vor allem politische und symbolische Bedeutung. Es signalisiert, dass die deutsche Regierung den Völkermord anerkennt und verurteilt. Es kann auch dazu führen, dass die Regierung Maßnahmen ergreift, um die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen oder den Opfern Unterstützung zukommen zu lassen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist der Herero-Völkermord?

Der Herero-Völkermord war ein von deutschen Kolonialtruppen verübter Völkermord an den Herero und Nama in Deutsch-Südwestafrika (d...

Der Herero-Völkermord war ein von deutschen Kolonialtruppen verübter Völkermord an den Herero und Nama in Deutsch-Südwestafrika (dem heutigen Namibia) zwischen 1904 und 1908. Es wird geschätzt, dass etwa 80.000 Herero und 10.000 Nama während dieser Zeit getötet wurden, entweder durch direkte Gewalt oder durch Zwangsarbeit und Vernachlässigung in Konzentrationslagern. Es war einer der ersten systematischen Völkermorde des 20. Jahrhunderts.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Hat die Türkei einen Völkermord begangen bzw. war es wirklich ein Völkermord an den Armeniern?

Die Frage, ob der Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich als solcher bezeichnet werden kann, ist umstritten. Viele Lände...

Die Frage, ob der Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich als solcher bezeichnet werden kann, ist umstritten. Viele Länder und Historiker erkennen den Völkermord an, während die Türkei dies vehement bestreitet. Es gibt jedoch eine breite wissenschaftliche Konsens, dass während des Ersten Weltkriegs zwischen 1915 und 1917 eine systematische Vernichtung der armenischen Bevölkerung stattgefunden hat, bei der schätzungsweise 1,5 Millionen Armenier ums Leben kamen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Wieser, Angela: Ethnische Säuberungen und Völkermord
Wieser, Angela: Ethnische Säuberungen und Völkermord

Ethnische Säuberungen und Völkermord , Die genozidale Absicht im Bosnienkrieg von 1992-1995 , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 54.90 € | Versand*: 0 €
Völkermord Im Parlament - Tatjana Holter  Kartoniert (TB)
Völkermord Im Parlament - Tatjana Holter Kartoniert (TB)

Die Anerkennung des sog. Völkermords an den Armeniern durch den Deutschen Bundestag ist Anlass zu einer staatsrechtlichen Untersuchung schlichter Parlamentsbeschlüsse. Diese lassen sich als eigenständiges Handlungsinstrument des Deutschen Bundestages konturieren das verfassungsrechtlich grundsätzlich zulässig rechtlich jedoch unverbindlich ist. Ihre politische Wirkung stellt den Anerkennungsbeschluss in den Kontext vergangenheitsbezogener Politik des Deutschen Bundestages.

Preis: 79.90 € | Versand*: 0.00 €
Kloer, Peter: Deutschlands Völkermord und Polens Erpressung
Kloer, Peter: Deutschlands Völkermord und Polens Erpressung

Deutschlands Völkermord und Polens Erpressung , Wie die Legislative und Exekutive den Rechtsstaat gefährden , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 8.95 € | Versand*: 0 €
Völkermord An Den Deutschen - Günter Zemella  Gebunden
Völkermord An Den Deutschen - Günter Zemella Gebunden

Den Deutschen wird immer wieder wahrheitswidrig vorgeworfen den Zweiten Weltkrieg allein verursacht und dabei schwere und schwerste Verbrechen gegen Juden Polen Russen Griechen Jugoslawen und andere Völker verübt zu haben. Dank der Forschungen vieler ausländischer Historiker und der Öffnung jahrzehntelang gesperrter Archive stellt sich jedoch immer mehr heraus daß nicht die Deutschen die Hauptkriegstreiber und Hauptkriegsverbrecher waren und Deutschland keineswegs die Haupt-/Alleinschuld an der europäischen Katastrophe hatte. Die den Deutschen angelasteten Kriegsverbrechen wurden von ihnen entweder überhaupt nicht begangen (z. B. der Massenmord von Katyn) oder können bis heute nicht (z. B. das Massaker von Malmedy) oder nicht in dem behaupteten Ausmaß nachgewiesen werden. Vielfach werden den Deutschen Kriegsverbrechen an Zivilisten zur Last gelegt die aus Vergeltung (Repressalie) für vorausgegangene Verbrechen an deutschen Soldaten (z. B. durch Partisanenüberfälle) verübt wurden ohne daß auf den Zusammenhang hingewiesen wird. Die den deutschen Schuldkult pflegenden Geschichtsschreiber versteigen sich sogar zu der Behauptung daß die Deutschen bereits 1904 den ersten Völkermord des 20. Jahrhunderts begangen hätten. Obendrein neigen die etablierten Geschichtsschreiber notorisch dazu die Zahl der deutschen Opfer herunterzurechnen (z. B. die Bombentoten von Dresden) oder die offenkundigen Verbrechen der Alliierten (z. B. Tieffliegerangriffe auf Zivilisten) schamlos zu leugnen. Fest steht jedenfalls: Die etablierten Medien und Geschichtsschreiber konzentrieren sich einseitig auf die von Deutschen tatsächlich begangenen oder ihnen zugeschriebenen Verbrechen. Ohne Rücksicht auf den Wahrheitsgehalt werden diese Verbrechen instrumentalisiert und potenziert um bei den deutschen Nachkriegsgenerationen dauerhafte Schuldgefühle zu erzeugen und kritische Nachfragen erst gar nicht aufkommen zu lassen. Demgegenüber werden die an Deutschen verübten Verbrechen oft verharmlost verschwiegen minimalisiert bzw. bagatellisiert. Der deutschen Opfer von Gewalt und Verbrechen wird hierzulande kaum gedacht von offizieller Stelle schon gar nicht. In dieser Dokumentation sind - ohne Anspruch auf Vollständigkeit - die abscheulichen Nachkriegs-Verbrechen der Sieger festgehalten.

Preis: 19.80 € | Versand*: 0.00 €

Was ist der Völkermord im Donbass?

Der Völkermord im Donbass bezieht sich auf die Gewalttaten und Kriegsverbrechen, die seit 2014 im Osten der Ukraine stattfinden. E...

Der Völkermord im Donbass bezieht sich auf die Gewalttaten und Kriegsverbrechen, die seit 2014 im Osten der Ukraine stattfinden. Es handelt sich um einen bewaffneten Konflikt zwischen ukrainischen Regierungstruppen und pro-russischen Separatisten, bei dem Tausende von Menschen getötet wurden. Obwohl es viele Opfer gegeben hat, wird der Begriff "Völkermord" von einigen als übertrieben angesehen, da er normalerweise auf systematische und absichtliche Vernichtung einer bestimmten ethnischen, religiösen oder nationalen Gruppe hinweist.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Warum wurde der Völkermord fabrikmäßig organisiert?

Der Völkermord wurde fabrikmäßig organisiert, um eine effiziente und systematische Vernichtung der Opfer zu gewährleisten. Durch d...

Der Völkermord wurde fabrikmäßig organisiert, um eine effiziente und systematische Vernichtung der Opfer zu gewährleisten. Durch die Industrialisierung des Völkermords konnten große Mengen an Menschen in kurzer Zeit ermordet werden. Dies ermöglichte den Tätern, ihre Ziele schnell und effektiv umzusetzen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Betreibt Russland in der Ukraine Völkermord?

Es gibt keine eindeutigen Beweise dafür, dass Russland in der Ukraine Völkermord betreibt. Es gibt jedoch Berichte über Menschenre...

Es gibt keine eindeutigen Beweise dafür, dass Russland in der Ukraine Völkermord betreibt. Es gibt jedoch Berichte über Menschenrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen, die von verschiedenen Parteien im Konflikt begangen wurden. Die Situation in der Ukraine ist komplex und es ist wichtig, die Fakten sorgfältig zu prüfen, bevor man solche schwerwiegenden Vorwürfe erhebt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was geschah beim Völkermord in Ruanda?

Der Völkermord in Ruanda fand im Jahr 1994 statt und dauerte etwa 100 Tage. Während dieser Zeit wurden schätzungsweise 800.000 Tut...

Der Völkermord in Ruanda fand im Jahr 1994 statt und dauerte etwa 100 Tage. Während dieser Zeit wurden schätzungsweise 800.000 Tutsi und moderate Hutu von extremistischen Hutu-Milizen ermordet. Die Gewalt begann nach dem Attentat auf den ruandischen Präsidenten Juvénal Habyarimana und führte zu einer systematischen Ausrottung der Tutsi-Bevölkerung.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Bürgy, Valérie: Rithy Panh und der kambodschanische Völkermord
Bürgy, Valérie: Rithy Panh und der kambodschanische Völkermord

Rithy Panh und der kambodschanische Völkermord , Eine systematische Analyse , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 39.90 € | Versand*: 0 €
Völkermord An Den Armeniern - Michael Hesemann  Kartoniert (TB)
Völkermord An Den Armeniern - Michael Hesemann Kartoniert (TB)

-/-

Preis: 25.00 € | Versand*: 0.00 €
Völkermord Und Humanitäre Intervention - Lukas Schulte  Kartoniert (TB)
Völkermord Und Humanitäre Intervention - Lukas Schulte Kartoniert (TB)

Kann Völkermord verhindert werden? Oder müssen wir uns auch in Zukunft in Fällen wie Ruanda oder Darfur mit der Rolle der Zuschauers begnügen? Dass die staatliche Souveränität dort aufhört wo Völkermord beginnt ist inzwischen international anerkannt. Humanitäre Interventionen zur Beendigung eines Völkermords passieren jedoch nur wenn sich die Vereinten Nationen auf ein Eingreifen einigen können. Präziser ausgedrückt: Wenn die politischen Interessen der Großen Fünf nicht gegen eine Intervention sprechen und wenn sich genügend Staaten finden die sich an einer Intervention beteiligen. Unter diesen Umständen können Staatsoberhäupter wie Sudans Präsident al-Baschir frei schalten und walten - mit einer humanitären Intervention brauchen sie nicht zu rechnen. Die Vereinten Nationen müssen sich daher die Frage stellen ob objektiver und interessenunabhängiger mit diesen Verbrechen umgegangen werden kann. Diese Studie untersucht ob ein legitimes Regime humanitärer Interventionen in der heutigen internationalen Staatengemeinschaft realisierbar ist. Ein legitimes Regime bedeutet in diesem Fall dass eine ständige UN-Truppe nach der Feststellung eines Völkermords durch eine politisch unabhängige Kommission automatisch im Krisengebiet eingreift. Ein solcher Interventionsautomatismus hat das Potenzial alle Staatsoberhäupter dieser Erde vom Instrument des Völkermords abzuschrecken. Die Realisierbarkeit des legitimes Regimes wird entsprechend der Liberalen Theorie Internationaler Beziehungen von Andrew Moravcsik in zwei Schritten analysiert: Zuerst stellt sich die Frage wie eine Staatspräferenz zur Verhinderung von Völkermord innerhalb eines Staates entsteht. Schließlich wird mit Hilfe des Neoliberalen Institutionalismus von Robert O. Keohane überprüft unter welchen Bedingungen eine Kooperation zwischen Staaten in diesem Feld möglich ist.

Preis: 38.00 € | Versand*: 0.00 €
Der Verschwiegene Völkermord - Aert van Riel  Kartoniert (TB)
Der Verschwiegene Völkermord - Aert van Riel Kartoniert (TB)

Vergessen verdrängt verschwiegen: Wer erinnert sich im heutigen Deutschland noch an jene Verbrechen die das Kaiserreich in der Kolonie Ostafrika beging? Im dreijährigen Maji-Maji-Krieg ab 1905 im heutigen Tansania ausgefochten schlug die Kolonialmacht den Widerstand nieder und löschte im Kriegsgebiet etwa ein Drittel der Bevölkerung aus. In Kämpfen getötet von den Kolonialtruppen ermordet oder der Strategie der 'verbrannten Erde' zum Opfer gefallen: Tansanische Historiker gehen von 250.000 bis 300.000 Toten aus. Anders als in Deutschland finden in Tansania regelmäßig Gedenkveranstaltungen statt die Kämpfer gelten als Helden. Die Verbrechen als Völkermord zu brandmarken ist in Deutschland noch immer umstritten. In Tansania dagegen ist strittig welche Forderungen an die Bundesrepublik zu richten sind. Zu den Quellen des Bandes gehören Gespräche die Aert van Riel mit Diplomaten Wissenschaftlern und Aktivisten führte. Um die Ursachen für den unterschiedlichen Umgang mit der Kolonialgeschichte aufzuzeigen nimmt der Band auch neokoloniale Abhängigkeiten in den Blick.

Preis: 16.90 € | Versand*: 0.00 €

Warum erkennt die deutsche Regierung den Völkermord an den Herero und Nama nicht als Völkermord an?

Die deutsche Regierung hat bisher den Völkermord an den Herero und Nama nicht offiziell als Völkermord anerkannt. Dies liegt wahrs...

Die deutsche Regierung hat bisher den Völkermord an den Herero und Nama nicht offiziell als Völkermord anerkannt. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass die Anerkennung eines Völkermords rechtliche und politische Konsequenzen nach sich ziehen könnte, wie zum Beispiel Entschädigungszahlungen. Es gibt jedoch eine wachsende internationale Anerkennung und Forderungen nach einer offiziellen Anerkennung des Völkermords.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Warum leugnen Türken den Völkermord an Armeniern?

Es gibt verschiedene Gründe, warum einige Türken den Völkermord an den Armeniern leugnen. Einer der Hauptgründe ist die offizielle...

Es gibt verschiedene Gründe, warum einige Türken den Völkermord an den Armeniern leugnen. Einer der Hauptgründe ist die offizielle türkische Regierungspolitik, die den Völkermord nicht anerkennt und stattdessen von einer "Tragödie" spricht. Darüber hinaus spielen nationale Identität, Geschichtsrevisionismus und die Angst vor politischen Konsequenzen eine Rolle. Es gibt jedoch auch Türken, die den Völkermord anerkennen und sich für eine Aufarbeitung der Geschichte einsetzen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

War der Völkermord an den Armeniern wahr?

Ja, der Völkermord an den Armeniern fand während des Ersten Weltkriegs statt und wird von vielen Historikern als wahr anerkannt. E...

Ja, der Völkermord an den Armeniern fand während des Ersten Weltkriegs statt und wird von vielen Historikern als wahr anerkannt. Es wird geschätzt, dass zwischen 1915 und 1923 etwa 1,5 Millionen Armenier durch Massaker, Deportationen und Zwangsarbeit ums Leben kamen. Die Türkei bestreitet jedoch weiterhin den Völkermord und bezeichnet die Ereignisse als "Massaker" oder "Tragödie".

Quelle: KI generiert von FAQ.de

War der Holodomor für euch ein Völkermord?

Als KI habe ich keine persönlichen Meinungen oder Gefühle. Der Holodomor, die Hungersnot in der Ukraine in den 1930er Jahren, wird...

Als KI habe ich keine persönlichen Meinungen oder Gefühle. Der Holodomor, die Hungersnot in der Ukraine in den 1930er Jahren, wird von einigen als Völkermord angesehen, während andere argumentieren, dass es sich um eine Folge von politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen handelte. Es ist ein kontroverses Thema, das von Historikern und Politikern diskutiert wird.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.